Reparaturen und Restaurierungen

Reparaturen und Restaurierungen

Alte Bücher werden neu

Reparaturen und Restaurierungen

Altes wird neu

Ein Buch zu reparieren bedeutet, es wieder gebrauchsfähig zu machen. Dazu wird meist die Bindung vorsichtig gelöst, beschädigte Blätter verstärkt und dann das Buch neu gebunden. Es wird also ein „neues“ Buch unter Verwendung originaler Bestandteile und möglichst authentischer Optik gefertigt. Ein Buch zu restaurieren ist jedoch eine Wissenschaft für sich. Hier geht es darum, das Original und die damit verbundenen Werte zu erhalten. Die Kunst liegt in der Zurückhaltung. Es geht um Erhalten und Stabilisieren, nicht um Erneuern. Alles Vorhandene wird gerettet, es wird nichts neu hergestellt – weder Schrift noch Bild noch Einband. Selbst die Patina gehört zum Original und soll erhalten bleiben.


Restaurierung eines Halblederbandes mit Marmorpapier


Restaurierung eines Pergamentbandes von 1691


Neueinband einer Lutherbibel von 1738


Restaurierung Buchblock & Neuanfertigung Einband mit Schweinsleder


Restaurierung von Papier durch Anfasern oder Ansetzen


Restaurieren und Glätten von Pergament


Restaurierung von Plänen mit Gewebeträger


Restaurierung von Plänen mit Papierträger


Ansetzen eines Lederrückens


Reparatur eines Kochbuches von 1935 mit Leineneinband


Reparatur eines Fachbuches von 1732 als Pappband


Reparatur eines Bilderbuches


Reparatur von Halblederbänden


Reparatur eines Halblederbandes mit Neuaufbau des Einbandes


Fächer-Bespannung aus Balsaholz und Elfenbein mit Japanpapier


Reparatur und Neuaufbau der Innenausstattung eines Geigenkastens


Neuaufbau eines Gitarrenkoffers